Diagnostik und Behandlung von Netzhauterkrankungen

 

Fotolia 104841300 XS

 © meenon/ fotolia

  • Früherkennung altersabhängiger Makuladegeneration (Durchblutungsstörungen) und Makuladegeneration bei Myopie (Kurzsichtigkeit)

  • Früherkennung des Makulaödems (Flüssigkeitsansammlung) bei Gefäßverschlüssen und bei diabetischer Retinopathie

  • Fundusautofluoreszenz zur Früherkennung und Verlaufskontrolle der Drusenmakulopathie (trockene Makuladegeneration)

  • Fluoreszenzangiographie (FLAG): Kontrastmitteluntersuchung im Rahmen der Früherkennung und Verlaufskontrolle krankhafter Veränderungen am Augenhintergrund bei Netzhauterkrankungen

  • Optische Kohärenztomographie (OCT): eine schnelle und präzise Darstellung der Netzhautschichten im Makulabereich mittels Laserlichts

  • Intravitreale Medikamenteneingabe (Injektionen) bei Behandlung der Netzhauterkrankungen